LinthSicht logo

LinthSicht button

Ausgabe Nr. 62 / September 2020

GEMEINDERAT

Regionale Verbindungsstrasse: Änderung der Gemeindeordnung ermöglicht Referendum

Das Tiefbauamt des Kantons St. Gallen hat den Gemeinderat informiert, dass der Kostenanteil der Gemeinde Uznach an die Regionale Verbindungs­strasse A53-Gaster (RVS) wahrscheinlich unter Fr. 1,5 Mio. zu liegen kommt.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 61 / August 2020

GEMEINDERAT

Konsistente Altersversorgung

In der Schweiz bilden die über 80-Jährigen die am stärksten wachsende Altersgruppe. Auch in Uznach sind 13,6% der Bevölkerung, nämlich 880 Personen über 70 Jahre alt.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 60 / Juli 2020

SCHULE

Personelle Veränderungen im neuen Schuljahr

Gerne informieren wir Sie über personelle Veränderungen an der Schule Uznach auf das neue Schuljahr.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 59 / Juni 2020

ABTEILUNG HOCHBAU

Gesamtsanierung mit Ausbau und Erweiterung der Turnhalle Haslen – Zwischenergebnis

Die Doppelturnhalle Haslen wurde 1983 gebaut. Sie dient dem Turnunterricht der Schule und diversen Sport­vereinen für die regelmässigen Trainings und Wettkämpfe.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 58 / Mai 2020

GEMEINDERAT

Sondernutzungsplan Felsenburg

Seit vielen Jahren beschäftigen sich der Gemeinderat und die Grundeigentümerschaften mit der Entwicklung des Gebiets Felsenburg zwischen Ricken-, Felsenburgstrasse und Haus Speerblick.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 57 / April 2020

GEMEINDERAT

Ertragsüberschuss von 1,544 Mio. Franken

Wie in der Februar-Ausgabe angekündigt, unterbreitet Ihnen der Gemeinderat den Steuerabschluss nicht getrennt vom Rechnungsabschluss, sondern zusammen.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 56 / März 2020

KANZLEI

Ein kleiner Schritt für die Raumplanung, ein grosser Schritt für Streuli und Uznaberg (Teil 2)

In der Februar-Ausgabe haben wir Ihnen aufgezeigt, unter welchen Bedingungen es möglich wird, dass die Streuli Pharma AG auf dem Areal der Uznaberg AG eine neue Produktionsstätte errichten kann.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 55 / Februar 2020

KANZLEI

Ein kleiner Schritt für die Raumplanung, ein grosser Schritt für Streuli und Uznaberg (Teil 1)

Die Schlagzeile vom 14. Januar in der Linth-Zeitung «Streuli Pharma gibt klares Bekenntnis zu Uznach ab» hat den Gemeinderat gefreut. Es ist eine positive Nachricht, besteht doch die Chance, dass einer der «Ankerarbeitgeber» über weitere Generationen in Uznach gute Arbeitsbedingungen schaffen kann.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 54 / Januar 2020

KANZLEI

Lichtsignalanlage «Frohsinn»:
Keine Grünphasenverlängerung, Nachteil «Kunststoff»-Velos

Die Sozialdemokratische Partei Uznach hat den Gemeinderat im Sommer 2018 aufgefordert, bei der zuständigen kantonalen Behörde die Verkürzung der Wartezeit für die Fussgänger/innen bei der Lichtsignalanlage Zürcherstrasse/Bahnhofstrasse zu verlangen. Begründet wird das Anliegen sinngemäss mit den unbefriedigend langen Wartezeiten für die Fussgänger/innen, die gegenüber dem motorisierten Individualverkehr (MIV) benachteiligt würden.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 53 / Dezember 2019

KANZLEI

Coworking Spaces, Teil 2: Alternativen zur grenzenlosen Mobilität

In der letzten Ausgabe sind die negativen Folgen der grenzenlosen Mobilität aufgezeigt worden: Erschöpfung und Entfremdung nehmen zu, Lebensqualität und Dorfleben nehmen ab.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 52 / November 2019

GEMEINDERAT

Weitere Steuerfusssenkung der Gemeinde Uznach, aber …

Kurz und bündig: Das Budget 2019 der Gemeinde Uznach sieht einen Aufwandüberschuss von Fr. 385 000 vor, wird gemäss einer ersten Hochrechnung vom September 2019 aber mit einem Ertragsüberschuss abschlies­sen.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 51 / Oktober 2019

KANZLEI

Flussbad Grynau: Parkierung und Brückensprung

Der Gemeinderat hat der Bürgerschaft am 2.12.2013 Bericht und Antrag zur Aufwertung des Flussbads Grynau gestellt. Darin ist u.a. zu lesen: …

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 50 / September 2019

ENERGIESPARTIPP

Einweg, Mehrweg? Ganz weg!

Wer in einem Supermarkt Lebensmittel besorgt, kauft meist auch gleich einen ganzen Sack voll «Abfall» mit. Pro Kopf und Jahr verbrauchen wir 125 Kilogramm Kunststoffe, und ein Drittel davon ist Verpackung. Haben Sie sich auch schon gefragt, warum aus­gerechnet die Bio-Gurke aus der Region in Plastik geschweisst ist? Nicht zuletzt, weil eine aufwendige Verpackung Qualität suggeriert.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 49 / August 2019

KANZLEI

Strassenbeleuchtung im Städtchen: neu und doch bewährt

Das im Städtchen Uznach vor 23 Jahren gewählte Prinzip mit Mastaufsatz- und Wandleuchten (ein Teil davon historisiert) ist für ein Ortszentrum eine sinnvolle und auch attraktive Lösung. Die Lichtstärken liegen jedoch weit unterhalb der geforderten Normen. 

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 48 / Juli 2019

ABTEILUNG TIEFBAU

Überbauung Seidenweberei Schubiger

Die Fortimo Invest AG, St. Gallen, plant die Überbauung des Areals der Seidenweberei Schubiger. Die Einsprache gegen das Projekt ist zurückgezogen worden, sodass seit dem 17. Juni 2019 (bis Mitte 2020) die Erschliessungsstrasse mit der Erneuerung der Werkleitungen der Gemeinde Uznach, der Elektrizitätswerk Uznach AG, der UPC und der Swisscom erstellt werden kann. 

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 47 / Juni 2019

GEMEINDERAT

Masterplan Uznach: Ergebnis Vernehmlassung genehmigt

Der Masterplan ist das strategische Hauptinstrument des Gemeinderats für die räumliche Gesamtentwicklung und orientiert sich an längerfristigen Zielen. Er scheidet zwölf Schwerpunktgebiete aus und formuliert für diese jeweils eigene Entwicklungsperspektiven, Leitsätze und Kernideen.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 46 / Mai 2019

NATURSCHUTZKOMMISSION UZNACH

Die Nisthilfen für Mauersegler und Mehlschwalben sind bereit

Jahr für Jahr fliegen sie Tausende von Kilometern weit, um denselben Nistplatz zu finden, welchen sie im Spätsommer des letzten Jahres verlassen haben: die Mehlschwalben und die Mauersegler.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 45 / April 2019

GEMEINDERAT

Öffentliche Vernehmlassung Parkierungsreglement

Das Parkierungsreglement ordnet das Abstellen von Motorfahrzeugen, Motorrädern und weiteren Fahrzeugen auf öffentlichem Grund und allgemein zugänglichen Parkflächen in der Gemeinde Uznach. 

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

 

Ausgabe Nr. 44 / März 2019

GEMEINDERAT

Ertragsüberschuss von 1,64 Mio. Franken

Wie in der Februar-Ausgabe angekündigt, unterbreitet Ihnen der Gemeinderat den Steuerabschluss nicht getrennt vom Rechnungsabschluss, sondern zusammen. Damit können Fehlinterpretationen weitgehend vermieden werden.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 43 / Februar 2019

GEMEINDERAT

Masterplan Uznach, Fortschreibung 2019

Nach knapp 30 Jahren wurde 2006 das erste Uzner Leitbild komplett überarbeitet, um den neuen Entwicklungen gerecht zu werden. Basierend auf diesem Leitbild hat der Gemeinderat zusammen mit der Bevölkerung den Masterplan erarbeitet und vor elf Jahren verabschiedet. Dieser scheidet zwölf Schwerpunktgebiete aus und formuliert für diese jeweils eigene Entwicklungsperspektiven, Leitsätze und Kernideen.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 42 / Januar 2019

KANZLEI

Gemeinderat verabschiedet Grabenordnung

In der Schweiz wird nicht nur der Boden knapp, sondern auch der Untergrund. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen sich nur die Wasser- und Abwasserleitungen einen Strassengraben geteilt haben. Heute bahnen sich zum Teil Dutzende von Leitungen auf engem Raum ihren Weg durch den Boden unter unseren Füssen. Private Strom-, Gas- oder Wärmeleitungen – zum Teil in Form von ganzen Rohrblöcken – queren die Rohranlagen der öffentlichen Hand.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 41 / Dezember 2018

GEMEINDERAT

Entwicklungskonzept Zentrum Uznach lanciert: Mitwirkung gewünscht

An den gemeinderätlichen Work­shops werden vor allem Zukunfts- und Raumplanungsfragen diskutiert. Im Februar hinterfragte er bspw. die Aktualität des Masterplans aus dem Jahr 2008 und zeichnete ein Zukunftsbild des Zentrums. Dem Zentrum ordnet er die «Altstadt» («Städtchen» mit Schulanlagen) und die «Neustadt» (Bereich Bahnhof, Frohsinn-Center bis Ochsen) zu.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 40 / November 2018

ABTEILUNG TIEFBAU

Probe-Beleuchtung im Städtchen 

Die Verschiebung der Fussgängerübergänge über die Städtchenstrasse (Kantonsstrasse) hat zwar einige Sicherheitsmängel beseitigt, aber bzgl. Beleuchtung auch neue geschaffen (siehe auch Ausgabe Nr. 37). Indem die öffentliche Beleuchtung nicht den neuen Gegebenheiten angepasst worden ist, liegt insbesondere der Fussgängerstreifen bei der Pfarrkirche im Dunkeln. 

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 39 / Oktober 2018

GEMEINDERAT

Revision der Schutzverordnung; Verschiebung öffentliche Auflage

Die aktuelle Schutzverordnung von Uznach aus dem Jahr 1999 ist durch den Gemeinderat in Zusammenarbeit mit Fachleuten überarbeitet und an die heutigen Gegebenheiten angepasst worden (vgl. auch Juni-Ausgabe). 

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 38 / September 2018

GEMEINDERAT

Aufhebung Fahrverbot auf dem Dämmliweg 

Der Gemeinderat Kaltbrunn ist mit dem Anliegen an den Gemeinderat Uznach gelangt, das Fahrverbot für Fahrräder auf dem Dämmliweg südlich des Steinenbachs von der Bösch bis zur Holzbrücke (Rotfarbsteg) aufzuheben. 

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 37 / August 2018

GEMEINDERAT

Neubau Gehweg, Abschnitt Dattikonstrasse bis Mühlaustrasse

Entlang der Gasterstrasse besteht von Kaltbrunn herkommend ein Gehweg auf der Nordseite. Dieser endet im Gebiet Rotfarb (Beginn des Siedlungsgebiets Uznachs). Damit das nord­östliche Quartier Dattikonstrasse/Mühlebach eine direkte Fussgängerverbindung zur Bushaltestelle bekommt und die Strasse nicht länger zweimal gequert werden muss, soll auf der nördlichen Stras­senseite das Trottoir zwischen dem Gebiet Rotfarb und der Dattikonstrasse verlängert werden (vgl. Abbildung).

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 36 / Juli 2018

GEMEINDERAT

Festlegung Gewässerräume

Gemäss Kreisschreiben des Regierungsrats vom Dezember 2017 hat die Gemeinde bis Ende 2018 Zeit, die Gewässerräume auszuscheiden. Im Gewässerschutzgesetz des Bundes ist zu lesen:

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 35 / Juni 2018

GEMEINDERAT

Revision der Schutzverordnung

Die aktuelle Schutzverordnung von Uznach stammt aus dem Jahr 1999. Sie konzentriert sich auf den Kultur- und Ortsbildschutz, wie auch den Natur- und Landschaftsschutz, sprich die prägendsten Bauten und Ortsteile von Uznach. Diese Schutzverordnung ist veraltet und muss den tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden, wie dies vom Gesetzgeber verlangt wird.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 34 / Mai 2018

GEMEINDERAT

uznach

Projektstart Sanierung Ernetschwilerstrasse ab Bergli

Im Jahr 2005 wurde mit der etappenweisen Sanierung der Ernetschwilerstrasse begonnen. Zuerst wurden die Werkleitungen und der Strassenbelag ab Herren­ackerstrasse bis zur Neumühle ersetzt, anschliessend erfolgte die Neuerstellung eines Fussgänger­steges und die Sanierung der Stras­senbrücke über den Ernetsch­wiler­bach.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


Ausgabe Nr. 33 / April 2018

ABTEILUNG HOCHBAU

uznachSerie: «Gib der Gemeinde ein Gesicht» – 6. Teil

Aufgrund interner Umstrukturierungen übernahm das Bausekretariat per 1. Januar 2018 vom Bauamt die Verwaltung und Bewirtschaftung der gemeindeeigenen Liegenschaften sowie die fachliche und technische Führung der Hauswarte. Dazu wurde ein 50 %-Pensum eingerichtet, das seit Mitte Oktober 2017 von Jürg Hirlinger ausgefüllt wird.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


Ausgabe Nr. 32 / März 2018

GEMEINDERAT

Ertragsüberschuss von 2,2 Mio. Franken

Wie in der Februar-Ausgabe angekündigt, unterbreitet Ihnen der Gemeinderat den Steuerabschluss nicht getrennt vom Rechnungsabschluss, sondern zusammen. Damit sollen jeweils Fehlinterpretationen weitgehend vermieden werden.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 31 / Februar 2018

GEMEINDERAT

Ausbau Aabach 2. Etappe – Erarbeitung Wasserbauprojekt

Der Aabach entspringt zwischen Tweralpspitz und Chümibarren und hat ein Einzugsgebiet von 38,3 km2. Er bildet einen der grössten Zuflüsse des Zürichsees, wo er pro Jahr durchschnittlich über 1000 m3 Geschiebe und ein Mehrfaches an Schwebstoffen ablagert.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 30 / Januar 2018

ENERGIEKOMMISSION

Der Gemeinderat will’s wissen: Bedarfsabklärung E-Mobility

Das Energiekonzept der Region ZürichseeLinth schlägt zur Erreichung der Energieziele u.a. vor, flächendeckend in allen Gemeinden Elektrotankstellen zu erstellen. In diesem Zusammenhang hat sich die Elektrizitätswerk Uznach AG (EWU AG) bereiterklärt, in Uznach eine oder zwei Stromzapfsäulen zu bauen.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 29 / Dezember 2017

GEMEINDERAT

Rücktritt aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat Alex Rutz wird per Ende April 2018 nach über 4-jähriger Amtszeit aus dem Gemeinderat zurücktreten. Aufgaben und Projekte bei seinem Arbeitgeber, dem Bildungsdepartement, führten zu einer dauerhaften Erhöhung seines Beschäftigungsgrades, was sich mit Familie und Gemeinderatstätigkeit nicht mehr verträgt.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 28 / November 2017

FOLGEGESCHICHTE, TEIL 2

Uznach Nov17

Nachfolge von Jörg Löffel

Fortsetzung der Antwort auf die gemeinderätliche Frage, ob und wie Jörg Löffel nach 42 Jahren im Dienst der Gemeinde überhaupt ersetzt werden kann (vgl. Teil 1 in der Oktober-Ausgabe).

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 27 / Oktober 2017

GEMEINDEVERWALTUNG

Uznach Okt17

Schulhaus Bifang: 1. Teil Sanierungsarbeiten abgeschlossen

Das Schulhaus Bifang wurde 1966 um einen modernen Betonbau erweitert. An diesem Bauwerk mit vier Klassenzimmern, Turnhalle, Aula und diversen Nebenräumen erfolgte vor einiger Zeit eine Flachdach- und im letzten Jahr eine umfassende Fassadensanierung.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 26 / September 2017

BURGERKORPORATION

uznach sept17

Behördenmeisterschaften 2017: Gemeinderat lässt Gegnern keine Chance

Ist der Gemeinderat wirklich so gut oder überliessen die Konkurrenten der politischen Behörde den Vortritt, um sich aus der Organisationsverantwortung zu stehlen? Diese Frage stellte sich zum Schluss der Behördenmeisterschaften 2017.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


Ausgabe Nr. 25 / August 2017

GEMEINDERAT

Referendumsvorlagen Nachträge 5 und 6 zum Baureglement

Das neue Planungs- und Baugesetz (PBG) wird auf den 1. Oktober 2017 in Kraft gesetzt werden. Nach diesem Termin kann das Baureglement (BauR) nur noch geändert werden, wenn gleichzeitig auch der Richt- und der Zonenplan total revidiert werden, was erfahrungsgemäss Jahre dauert. 


Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 24 / Juli 2017

GEMEINDERAT

Vorsorgliche Einsprache gegen Ausbau Gleisstrecke Uznach-Schmerikon

Im Abschnitt Uznach-Schmerikon begegnen sich alle 30 Minuten vier Züge. Das Angebotskonzept 2025 sieht täglich 151 Züge vor. Um die Qualität des öffentlichen Verkehrs (öV) trotz starkem Wachstum zu erhalten, sprich Kapazitätsengpässe zu verhindern, die Netzstabilität zu steigern und Fahrzeitverkürzungen zu ermöglichen, sind bauliche Massnahmen im Raum Uznach dringend notwendig.


Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 23 / Juni 2017

GEMEINDERAT

Vernehmlassung zur Teilrevision Baureglement

Das geltende Baugesetz aus dem Jahr 1972 ist revidiert worden. Das neue Planungs- und Baugesetz (PBG) wird auf den 1. Oktober 2017 in Kraft gesetzt werden.


Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 22 / Mai 2017

Uznach Mai17

30 Jahre Postkutschenfahrten für Hochzeitsjubilare

Seit 1810 waren Uznach und Wattwil durch Postkutschenkurse verbunden, die von St. Gallen her durch die beiden Gemeinden führten. Nach der Inbetriebnahme der Toggenburger-Bahn von Ebnat nach Wil im Jahr 1870 wurde 1872 zusätzlich eine direkte Postkutschenverbindung zwischen Uznach und Wattwil, mit Anschluss an die neue Bahn, geschaffen. 

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?
 


 

Veranstaltungskalender

Stand: Ausgabe Nr. 62 / September 2020

 

BENKEN

Papiersammlung
Mo., 21. Sept., ab 7 Uhr, Kehrichtsammelroute, Politische Gemeinde

Strickstübli
Di., 22. Sept., 14 Uhr, Pfarreiheim-Saal; Frauengemeinschaft

Senioren-Mittagstisch
Do., 24. Sept, 11.30 Uhr, Chronä Bänggä, gelegentliche Teilnehmer bitte anmelden

Eidgenössische Volksabstimmung
So., 27. Sept., ab 7 Uhr; Gemeinde

Gemeinderatswahlen und Geschäftsprüfungskommission
So., 27. Sept., ab 7 Uhr; Gemeinde

22. Bänggner Musiglager
So., 27. Sept. – 3. Okt., Ferienheim Bodenweidli, Wildhaus; Bürgermusik

Grünabfuhr (inkl. Gebiet Doggen)
Di., 29. Sept., ab 7 Uhr, Kehricht­sammelroute; Politische Gemeinde

Schlusskonzert 22. Bänggner Musiglager
So., 4. Okt., 17 Uhr, Rietsporthalle; Bürgermusik

Rosenkranz Andacht
Di., 6. Okt., ab 19 Uhr, Pfarrkirche Benken; Frauengemeinschaft

Senioren-Mittagstisch
Do., 8. Okt., 11.30 Uhr, Chronä Bänggä, gelegentliche Teilnehmer bitte anmelden

Grünabfuhr
Di., 13. Okt., ab 7 Uhr, Kehricht­sammelroute; Politische Gemeinde

 

KALTBRUNN 

Nachwuchskurs der Sportschützen
jeden Di., 18.30 Uhr, Schützenhaus Wilen; René Lendi, 076 375 24 32

Kegeln des Quartierverein Höchi
Fr., 18. Sept, ab 18.30 Uhr, Rest. Speer

FDP «Bi dä Lüüt»
Mo., 21. Sept., 17 Uhr Ortsmuseum, ab 19 Uhr Sportplatz Stiggleten

Grünabfuhr
Di., 22. Sept., ab 7 Uhr, Kehricht­sammelroute; Politische Gemeinde

Buurä-Märt
Sa., 26. Sept., 9 – 12 Uhr, Rössliguetplatz; Verein Buurä-Märt

KVA – Abfallanlieferung durch Privatpersonen
Sa., 26. Sept., 9 – 15 Uhr, KVA

Waldlehrpfad Kaltbrunn-Benken: Mitgliederversammlung
Sa., 26. Sept., 16 Uhr, im Waldlehrpfad

Eidg. Abstimmung / Erneuerungswahlen Gemeindebehörden
So., 27. Sept., Gemeindehaus 2, Dorfstrasse 7; Politische Gemeinde

Wahlapéro
So., 27. Sept., Aula OSZ; Politische Parteien

Erntedank
So., 27. Sept., 10.30 Uhr, Pfarrkirche; Pfarrei St. Georg

Grünabfuhr
Di., 6. Okt., ab 7 Uhr, Kehricht­sammelroute; Politische Gemeinde

Grünabfuhr
Di., 20. Okt., ab 7 Uhr, Kehricht­sammelroute; Politische Gemeinde

«Väter/Männer einmal unter sich»
Do., 22. Okt., 20 Uhr, Gemeindehaus Benken; Elternschule Benken und Kaltbrunn


SCHÄNIS

Ökum. Erntedankgottesdienst am Eidg. Dank-, Buss- und Bettag
So., 20. Sept., 10.00 Uhr, Pfarrkirche Maseltrangen

Ökum. Chli-Chinder-Fiir
So., 20. Sept., 10.00 Uhr, Schulhaus Maseltrangen

Lesung mit Judith Keller (Die Fragwürdigen)
So., 20. Sept., 17.00 Uhr, Kultur- und Freizeitzentrum Eichen; Kultur Schänis

Impuls-Abend mit Max Feigenwinter
Di., 22. Sept., 19.00 Uhr, Kultur- und Freizeitzentrum Eichen; Kultur Schänis

Wallfahrt nach Einsiedeln
Mi., 23. Sept. (Detailinfos siehe Pfarrei­forum); Frauengemeinschaft Maseltrangen

Kinderflohmarkt
Mi., 23. Sept., 14.00 – 16.00 Uhr, Turnhalle Mehrzweckgebäude; Familie Rundi Schänis

Chäferlitreff
Fr., 25. Sept., 15.15 – 17.15 Uhr, Kinderspielplatz (nur bei schönem Wetter)

Naturseifen herstellen
Fr., 2. Okt., 18.00 Uhr, Treffpunkt: Rathausplatz; Frauengemeinschaft Schänis

 

 

UZNACH

Commedia Adebar «Tuusig Dummheite»
11. Sept. – 2. Okt., Escherhof Uznach

Bodecker & Neander
Sa., 19. Sept., 20.30 Uhr, Rotfarb

Erntedank Gottesdienst am Bettag
So., 20. Sept., 10.30 Uhr, Stadtkirche

Guggechäller offen
Fr., 25. Sept., ab 19 Uhr, Guggechäller

Plausch-Lottomatch für jedermann
26. Sept.; ATB Sport- und Verkehrs­verband Uznach, urs.hueppi@verit.ch

It’s Gin o’clock
Sa., 26. Sept., 19 Uhr, Rotfarb

Kinderschwimmen-Kurse
bis 14. Nov., www.aquakidz.ch/kinderschwimmen

 

 

REGION